Das grosse Potenzial der Heilpflanzen

In den Heilpflanzen ist ein grosses Potenzial an Kräften verborgen, die dem Menschen Genesung und Vitalität schenken. In der Zubereitung als Urtinktur bleiben Geruch und Geschmack erhalten und dadurch kommt das Wesen der Heilpflanze klar zum Ausdruck.

Die gute Qualität der Urtinktur wird durch eine schonende Zubereitung erreicht.
Der Schweizer Dr. Roger Kalbermatten entwickelte die Ceres Urtinkturen. Beim Anbau wie auch bei der Herstellung wird auf Qualität und schonende Behandlung der Kräuter grössten Wert gelegt.

Durch den aufwendigen Herstellungsprozess gelingt es, sowohl die Inhaltstoffe, wie auch das Wesen der Pflanze im Endprodukt zu erkennen.
Ceres Tinkturen wirken nicht nur bei körperlichen Leiden, sondern können ähnlich wie Bachblüten auch bei seelischen Problemen eingesetzt werden. Augenfällig ist die hohe Wirksamkeit bei äusserst geringen Mengen, die eingesetzt werden. 1-3 Tropfen drei Mal pro Tag anstelle der sonst üblichen dreimal 20-30 Tropfen bei herkömmlich hergestellten Tinkturen.

Ceres Urtinkturen finden Sie bei uns in grosser Auswahl.

Patrizia Aeberhard und Manuela Tanner haben Ceres Schulungen besucht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.